Green Good's Gemüse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

mal was anderes

BIOlogisch

Seit 2000 arbeite ich selber im eigenen Anbau nach biologischen Richtlinien, nur nennen darf ich es offiziell nicht so da mein Anbau nicht Bio-zertifiziert ist. Mein Betrieb ist nicht so groß und die Anbaufläche beträgt ca. 2,5 ha und da hat sich mir immer die Frage gestellt ob sich bei dieser Größe ein Zertifikat lohnt. Vermutlich eher nicht denn auch wenn der Anbau schon seit über 15 Jahren den Richtlinien entspricht, so sind der Aufwand der Verwaltung und die Kosten doch nicht unerheblich. Aber aus den Augen  verlieren möchte ich diese Möglichkeit trotzdem nicht.

Ein erster Schritt wird daher sein, dass ich mich als Händler "BIO" zertifizieren lasse. Alle Unterlagen hierfür liegen bereit, ein paar organisatorische und verwaltungstechnische Dinge muß ich noch vorbereiten und dann wird Ende April der Antrag gestellt und wenn alles klappt ist Green Goods dann ab Sommer ein zertifierter Biohändler. Wenn sich in diesem Bereich alles eingespielt hat und sich problemlos alle damit verbundenen Auflagen und Anforderungen in die Tagesabläufe eingefügt haben, werde ich mich sicher im nächsten Jahr mit dem Kontrollverein an einen Tisch setzen und erörtern ob auch eine Zertifizierung für den eigenen Anbau Sinn machen würde und die Kosten und der Aufwand hierfür tragbar wären.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü